Jeden 1. Sonntag im Monat treffen wir uns im Daisys Diner in Oyten ab 15.00 Uhr
Übersicht - 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 » Versuch der Ablaufplanung

#1

Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 05.07.2016 00:00
von DarkWing | 924 Beiträge

Viele fragen mich immer wieder: "Ich weiss gar nicht was ich machen soll?"

Jedes Jahr bauen wir Verbesserungen oder Änderungen ein. Ich versuche das ganze mal ein wenig aufzuschreiben.
Im hinblick darauf, das ich dieses Jahr diese Planung das letzte mal mache.
Ich werde wohl noch beim treffen mithelfen, aber die Einsatzplanung werde ich nicht mehr durchführen.
Ich habe einfach keine Lust mich daran zu erinnern wer mir was wann gesagt hat, Ich führe kein Tagebuch, das kann dann mein Nachfolger tun. Ich habe immer gesagt schickt mir eine Email.
Diese kommen aber eher weniger...


Ausrüstung:
Gute bequeme Schuhe, wird sind viel auf den Beinen. Highheels sind einfach fehl am Platz

Team Shirt, Warum ?
Für die Parkplatz Einweisung muss dem Besucher klar sein, wer Ihm seine Parkrichtung vorgibt. Das ist im normalen Zivil nicht möglich, die Besucher wissen nicht wer Du bist.
Sie würden nicht auf Dich hören.
Die meisten haben schon ein neues T-Shirt bei Jens bestellt einige haben noch das vom letzten Jahr. Ein paar Warnwesten gehen auch, ist aber in der Aussenwirkung schrottig/ nicht schön/ unprofessionel.

Funkgeräte:
Habe ich schon oft genug etwas drüber geschrieben. Kommunikation ist alles, Ein Handy reicht da nicht aus. Die Geräte sind für wenig Geld in den hiesigen Elektromärkten zu erwerben, der Preis liegt deutlich unter 50 Euro. Welche Kanäle wir benutzen gibt es bei mir zu erfahren. OHNE Funkgeräte ist ein Parkplatzeinweiser fast nicht möglich. Dann wenn es voll wird müssen Einzelplatzinformationen ausgetauscht werden. Das müssen dann alle hören.
Die Meldung, ohh habe ich vergessen, oder Batterien sind alle, gelten nicht mehr so richtig... :-) in der Waterfront gibt es einen Mediamarkt, der hat soetwas.
Ich werd nicht den ganzen Tag mit dem Handy nach WhatsApp Nachrichten sehen.

Plan:
Der Einteilungsplan ist das komplizierteste, entweder ist es jedem egal wo er steht oder was er macht oder zwanzig Leute möchten von 10-12 am Eingang stehen. Tut mir leid, geht nicht.
Dieses mal versuchen wir den Plan durchzusetzen.
Dieser Plan ist einer der Gründe, warum ich diese Aufgabe "Plan" das letzte mal gemacht habe. Er hat meistens keinen Bestand, er kann nicht durchgesetzt werden. Oder es kommen Kommentare wie, "habe ich Dir doch schon beim Daisys gesagt" etc etc...

Koordinatoren:
Janina sitzt in der Nähe des Busses im Bereich Parkplatz A und koordiniert die eingesetzen Kräfte und stellt die Verbindung zur Waterfront oder dem Steuerungscrew her. Janina hat eine Liste aller Helferlein, allen Helfern sollten Janinas Telefonnummer bekannt sein. Janina wird vmtl sehr fest an Ihrem Platz sein.
Die mobile Variante des Koordinators werde ich bekleiden. Ich bin dann wieder überall und nirgends. Presse Vertreter am besten zu Frank, Detlef, Markus oder meine Wenigkeit, via Koordinator....

Helferlein Parkplatz
Darauf achten das gerade zu Beginn die Parkplätze von A über B nach C und D aufgefüllt werden. So rückt dann auch die ganze Crew mit vor. Die üblichen Verdächtigen kontrollieren die Abstände zu Wänden und Geländern. Die Teilnehmer müssen zwingend die Begrenzungen und Sperrflächen beachten, wenn es da zu Problemen kommt werden die Koordinatoren und weitere Helferlein dazu geholt um die Grenzen einzuhalten.

Springer/freie Helfer:
Nicht alle Situationen lassen sich mit dem voreingeteilten Personal realisieren, dafür gibt es die Springer Crew.... Die Springer können theoretisch auf dem Hintern sitzen, sollten dann aber wenn es irgenwo drängelt schnell dahin zu beordern sein, (koordinatoren).


Morgentlicher Andrang
In der Regel reichen zwei Helferlein an der Einfahrt, in der Stosszeit bauen wir diesmal zwei Einfahrtstore, Die Zufahrtstrassen zum Treffenglände müssen schnell entlastet werden, das ganze dauert in den letzten Jahren meist nur 2 -3 Stunden. Dann wird eine Einfahrt wieder gesperrt. Gegen späten Nachmittag reicht hier meist ein Helferlein aus, Tüten sind alle und die Einfahrt zum treffen ist vorbei.

Abendliche Abfahrt:
Hier müssen wir am Bermudadreieck darauf achten das das Ausfahren gesittet vor sich geht und keiner verkehrt herum rausfährt.
Die Ausfahrt muss den ganzen Tag freigehalten werden.

Mittagliche Panik:

gegen Mittag ist es in den letzten Jahren so voll geworden das wir zeitweise keinen Platz mehr hatten, dann müssen wir ALLE gucken wo noch Löcher sind und ständig an die Einfahrt melden "FUNK" . Wenn A , B, C melden ist voll dann auf D ausweichen. D ist um das ganze Gebäude der Waterfront bis zum Haupteingang. Wird in der Regel von ein bis zwei Helfern begleitet, ACHTUNG dieses mal gibt es da Baustellen und Feuerwehr Sperrflächen.

Dieses mal gebe ich für jeden Helfer einen kleinen Ausweis, ein Namensschild aus, die , die sich schon bei mir gemeldet haben Ok. Wer das nicht getan sollte sich bei mir mit Vorname, Name melden... Den kleinen Ausweis gebe ich am Sonnabend morgen aus, damit ich weiss wer alles da ist.

Das Einfahrtspersonal Christel und Heiner sind da erfahren und leiten das ganze vorne auch. Jedes Auto sollte angehalten werden, freundlich begrüsst werden, bekommt den Programmflyer, Tütchen , wird auf den/die Spendenboxen hingeweisen. Keine Burn outs, Schrittgeschwindigkeit fahren etc. mehr Helferlein als Notwendig halten sich bitte NICHT an der Einfahrt auf.

Am Freitag abend vor dem Treffen werde ich eine Einweisung durchführen. Wir gehen die Ecken und Besonderheiten ab. Es wäre schön wenn hier ALLE Helferlein da sein können. die OrgaCrew Händler markiert derzeit die Händler Stellplätze.

Händler:
Während des Aufbau dürfen Händler mit Ihren Zulieferfahrzeugen auf das Gelände. Ab 10:00 Uhr sind die im Bermudadreieck. Alle Händler werden von Detlef und Dieter in Ihre Stellplätze eingewiesen, an der Einfahrt frei rumlaufende Helferlein kümmern sich um deren Geleit, auch ein Händler fährt mit Schrittgeschwindigkeit.

Autos:

Damit es nicht zu Unstimmigkeiten in der Crew kommt: Es werden nur Amerikanische MuscelCars, Amerikanische Motoräder, Trucks etc auf das Gelände gelassen. Hin und wieder kommt da aber auch mal ein Opel der von sich behauptet ein Ami zu sein... NEIN oder ein Strandbuggy NEIN oder ein normales Strassen Car Chevy NEIN.
"Weser Elvis" der Moderator fährt einen alten Taunus. Der ist ne Ausnahme, wenn er sein Gefährt versteckt, das weiss der aber auch.
Alle anderen, die man nicht verprellen will dürfen mit alle zugedrückten Augen im Bermudadreieck parken. Aber nur ausnahmsweise
genauso wie Familienangehörige. Ist das Dreick vorne voll, PECH dann gibt es nur noch den grossen Kunden Parkplatz Waterfront.

Polizei und Rettungsfahrzeuge freies Geleit ggf. einweisen. Sonderfahrzeuge der, er für die Waterfront nicht behindern.



Rechtschreibfehler puhle ich später raus, weiteres wird folgen


Es ist klug sich dumm stellen zu können, anders herum ist es schon schwieriger......
zuletzt bearbeitet 06.07.2016 19:10 | nach oben springen

#2

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 07:32
von V-Watz | 1.168 Beiträge

Das ist mal ne Ansage - Hut ab Schön geschrieben


Auch wenn ALLE einer Meinung sind .... können ALLE Unrecht haben. Bertrand Russel
nach oben springen

#3

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 08:08
von Tommy | 57 Beiträge

Ausführliche Erklärung, alles so weit verständlich und gut.

Jedoch finde ich, das wenn Warnwesten schrottig wirken und Funkgeräte dringend erforderlich sind, das dies eine Aufgabe des Vereins ist dafür zu sorgen das jenes an die Helfer ausgegeben wird da es dem einzelnen keinen weiteren Nutzen bis zum nächsten Waterfront Treffen gibt. Es wäre doch eine langfristige Investition für den Verein.


....IF YOU CAN'T DODGE IT, RAM IT....
nach oben springen

#4

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 18:56
von DarkWing | 924 Beiträge

Zitat von Tommy im Beitrag #3
Ausführliche Erklärung, alles so weit verständlich und gut.

Jedoch finde ich, das wenn Warnwesten schrottig wirken und Funkgeräte dringend erforderlich sind, das dies eine Aufgabe des Vereins ist dafür zu sorgen das jenes an die Helfer ausgegeben wird da es dem einzelnen keinen weiteren Nutzen bis zum nächsten Waterfront Treffen gibt. Es wäre doch eine langfristige Investition für den Verein.


--> Der Verein stellt ein PAAR Funkgeräte.
--> Die Funkgeräte WÄREN auf JEDER Ausfahrt zu gebrauchen, nutzt kaum jemand, die Effekte der zerissenen Konvois ist immer wieder zu sehen. Ich weiss jetzt nicht ob Du schon mal mit uns in grössere Ausdehnung mit gefahren bist. Dann wird es kompliziert. Bei der Ausfahrt nach Barssel im September sind schon einige Fahrzeuge bei, auf länger Strecke wird das schon wieder interessant, auch hier empfehle ich Funkgeräte mitzunehmen.

--> Die Dinger liegen in Preiskategorien, wo Du 3 Funkgeräte für eine Tankfüllung bekommst.
--> Das ganze ist freiwillig und kein MUSS, dann bist Du eben nicht erreichbar.

Wenn sich ein Mitglied/Helfer kein Funkgerät kaufen möchte, sich das leisten kann oder andere Gründe einem Erwerb entgegen stehen,
So kann ich das nicht ändern. Wenn dieses Mitglied beim Treffen auf dem Parkplatz ist, wird schnell jedem klar warum ein Funkgerät notwendig ist.
Natürlich sind wir da nicht alleine, das ist eine Art Jedermann Funk und auch Babyphone wie Kranfahrer sind da zu hören, meist sind die dann dort aber nicht aktiv.

Ich sehe das als kleines nützliches Feature, welches in einem preislichen Rahmen eines jedes einzelnen liegt, welcher ein US Muscle Car fährt.

Ich sehe für den Verein zukünftig andere Verpflichtungen (Verkehrssicherungsgerät) als Funkgeräte. Funkgeräte liegen doch mehr im persönlichen Bereich. T-Shirts müssen auch nicht sein, hatten wir zu meiner Anfangs Zeit nicht, wurde irgendwann dramatisch.
ICH kaufe mir das, braucht kein anderer zu tun.

ICH bin für eine Art Qualität, Ich empfinde eine Warnweste NICHT als Aushängeschild für den Verein. ICH habe gelernt das uns diese Professionalität in den letzten Jahren als "Treffen Waterfront" in Norddeutschland nach ganz ganz vorne gebracht hat.

Das muss allerdings jeder (jedes Mitglied) für sich selber entscheiden.

Hierzu können wir, wenn gewünscht gerne eine Diskusionsrunde im Forum( dann ist auch mal wieder mehr los) einrichten, ich würde es dann allerdings in die Vereinsecke verschieben wollen :-) :-)

Gruss Uwe


Es ist klug sich dumm stellen zu können, anders herum ist es schon schwieriger......
nach oben springen

#5

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 19:45
von LeMans71 | 153 Beiträge

Sehr gut geschriebener Text und klare Ansage. Hatten auch schon mehrmals dran gedacht, kleine Funkgeräte bei den Ausfahrten dabei zu haben, denn Smartphones sind auch allein vom Empfang her, nicht gut einsetzbar.
Haben auf jeden fall welche beim Born to Drive dabei! Sowie bei der Ausfahrt im September.

LkG, Janina


nach oben springen

#6

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 20:50
von Tommy | 57 Beiträge

Zitat von DarkWing im Beitrag #4
Zitat von Tommy im Beitrag #3
Ausführliche Erklärung, alles so weit verständlich und gut.

Jedoch finde ich, das wenn Warnwesten schrottig wirken und Funkgeräte dringend erforderlich sind, das dies eine Aufgabe des Vereins ist dafür zu sorgen das jenes an die Helfer ausgegeben wird da es dem einzelnen keinen weiteren Nutzen bis zum nächsten Waterfront Treffen gibt. Es wäre doch eine langfristige Investition für den Verein.


--> Der Verein stellt ein PAAR Funkgeräte.
--> Die Funkgeräte WÄREN auf JEDER Ausfahrt zu gebrauchen, nutzt kaum jemand, die Effekte der zerissenen Konvois ist immer wieder zu sehen. Ich weiss jetzt nicht ob Du schon mal mit uns in grössere Ausdehnung mit gefahren bist. Dann wird es kompliziert. Bei der Ausfahrt nach Barssel im September sind schon einige Fahrzeuge bei, auf länger Strecke wird das schon wieder interessant, auch hier empfehle ich Funkgeräte mitzunehmen.

--> Die Dinger liegen in Preiskategorien, wo Du 3 Funkgeräte für eine Tankfüllung bekommst.
--> Das ganze ist freiwillig und kein MUSS, dann bist Du eben nicht erreichbar.

Wenn sich ein Mitglied/Helfer kein Funkgerät kaufen möchte, sich das leisten kann oder andere Gründe einem Erwerb entgegen stehen,
So kann ich das nicht ändern. Wenn dieses Mitglied beim Treffen auf dem Parkplatz ist, wird schnell jedem klar warum ein Funkgerät notwendig ist.
Natürlich sind wir da nicht alleine, das ist eine Art Jedermann Funk und auch Babyphone wie Kranfahrer sind da zu hören, meist sind die dann dort aber nicht aktiv.

Ich sehe das als kleines nützliches Feature, welches in einem preislichen Rahmen eines jedes einzelnen liegt, welcher ein US Muscle Car fährt.

Ich sehe für den Verein zukünftig andere Verpflichtungen (Verkehrssicherungsgerät) als Funkgeräte. Funkgeräte liegen doch mehr im persönlichen Bereich. T-Shirts müssen auch nicht sein, hatten wir zu meiner Anfangs Zeit nicht, wurde irgendwann dramatisch.
ICH kaufe mir das, braucht kein anderer zu tun.

ICH bin für eine Art Qualität, Ich empfinde eine Warnweste NICHT als Aushängeschild für den Verein. ICH habe gelernt das uns diese Professionalität in den letzten Jahren als "Treffen Waterfront" in Norddeutschland nach ganz ganz vorne gebracht hat.

Das muss allerdings jeder (jedes Mitglied) für sich selber entscheiden.

Hierzu können wir, wenn gewünscht gerne eine Diskusionsrunde im Forum( dann ist auch mal wieder mehr los) einrichten, ich würde es dann allerdings in die Vereinsecke verschieben wollen :-) :-)

Gruss Uwe







10-4

Wir sind ja nur einmal bei der kleineren Ausfahrt nach Bremerhaven dabei gewesen. Ja, klingt plausibel mit den Funkgeräten für die Ausfahrten.

Das mit den T-Shirts ist ja auch eine gute Idee, einheitlich sieht immer besser aus.

Ich finde dennoch damit das dann auch alles funktioniert sollte der Verein das im Vorfeld in einer aus Erfahrung benötigten Menge organisieren bzw. erwerben. Dann ist sichergestellt das genug da ist wenn es auch gebraucht wird. Ok bei den T-Shirts aufgrund von den Größen schlechter zu handhaben, außer es gibt etwas wo der Aufdruck dann drauf ist und es Jedermann ähnlich wie eine Warnweste überschmeissen kann.

Jeder der auch wirklich langfristig interessiert ist kann doch dann in einen Pott extra einzahlen, aber als Basis Lösung sollte der Verein sowas immer in Reserve liegen haben.

Koordination und eine bestimmte Ordnung ist halt wichtig, wenn sich einzelne um etwas kümmern sollen geht das öfter mal schief. Hier wurde was vergessen, dort ist was verschwunden, oh wusste ich nicht, ich dachte aber etc.

Das war eine Idee und keine Kritik davor von mir!


....IF YOU CAN'T DODGE IT, RAM IT....
nach oben springen

#7

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 06.07.2016 21:57
von DarkWing | 924 Beiträge

Zitat

Ich finde dennoch damit das dann auch alles funktioniert sollte der Verein das im Vorfeld in einer aus Erfahrung benötigten Menge organisieren bzw. erwerben. Dann ist sichergestellt das genug da ist wenn es auch gebraucht wird. Ok bei den T-Shirts aufgrund von den Größen schlechter zu handhaben, außer es gibt etwas wo der Aufdruck dann drauf ist und es Jedermann ähnlich wie eine Warnweste überschmeissen kann.

Jeder der auch wirklich langfristig interessiert ist kann doch dann in einen Pott extra einzahlen, aber als Basis Lösung sollte der Verein sowas immer in Reserve liegen haben.



Zumindest ist es eine Idee Wert, solche Sachen müssen gepflegt und gewartet werden, aufbewahrt und geprüft.. das ist jetzt schon schwierig
mal hören was demnächst in einem AK dazu gesagt wird...
Es wäre auch interessant andere Stimmen als unsere beiden dazu zu hören..


Uwe


Es ist klug sich dumm stellen zu können, anders herum ist es schon schwieriger......
nach oben springen

#8

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 07.07.2016 11:56
von Fotobully | 595 Beiträge

Moin, in die Runde,
Ich bin natürlich wieder dabei.

Freitag bei der Einweisung ...

Samstag: Angefangen mit Frühstück ...
Wieder ganz vorne bei der Einweisung der Ankommenden ...
Geht das T-Shirt noch vom letzten Jahr noch? Das Gelbe kennen die Gäste ja schon.

Weiterhin, ab Mittag, möchte ich mich dann um Foto und Video kümmern.

Gruß vom Fotobully


nach oben springen

#9

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 07.07.2016 12:15
von V-Watz | 1.168 Beiträge

Zum Thema Funkgeräte:
Ich denk, viele von uns haben schon welche und da seh' ich das wie Uwe.
Für Ausfahrten sind die echt gut . Also auch außerhalb des Treffens nutzbar.
Ich glaube nicht, dass das der Verein stellen sollte, da es mit der Pflege und Aufbewahrung
dann doch nur wieder bei Uwe hängen bleiben würde.
Zur Zeit ist es mit Freiwilligen nicht so gut - Da ist sowas dann noch schwerer.
Vor allem müsste das dann auch jemand machen, der dauernd bei Ausfahrten dabei ist.

Die Einzellösung (jeder kauft sich ein, der eins will) halte ich für die Sinnvollere.


Auch wenn ALLE einer Meinung sind .... können ALLE Unrecht haben. Bertrand Russel
nach oben springen

#10

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 07.07.2016 12:18
von V-Watz | 1.168 Beiträge

Zum Thema Helfen - Ich werde wieder meine ganze Kraft und Zeit in die Fotos
und Filmaufnahmen stecken und bin damit auch voll ausgelastet.


Auch wenn ALLE einer Meinung sind .... können ALLE Unrecht haben. Bertrand Russel
nach oben springen

#11

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 07.07.2016 13:39
von streetmachine | 84 Beiträge

Moin Leute,
diese einfachen Funkgeräte, wie Uwe sie beschreibt, gibt es hinundwieder bei Lidl,Aldi, Netto, Rewe usw. für um die 20,00 Euro.
Also keine wirklich große Anschaffung für den Einzelnen.
Ich hatte mir letztes Jahr auch welche besorgt; sie funktioniere prima.

Gruß Gerald


nach oben springen

#12

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 07.07.2016 21:49
von Tommy | 57 Beiträge

Ich muss mich wohl falsch ausgedrückt haben was meine Idee Meinung ist.... Beim nächsten Arbeitskreis versuche ich das dann mündlich Verständlicher zu beschreiben....


....IF YOU CAN'T DODGE IT, RAM IT....
nach oben springen

#13

RE: Versuch der Ablaufplanung

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 20.07.2016 22:35
von Fotobully | 595 Beiträge

Moin,
ich muss den Parkplatzeinweiser absagen. Ich habe eine ernste Schulterverletzung. Foto und Video geht vielleicht. Eher sehr viel weniger. Frühstück bleibt erst mal. Das kriege ich noch gebacken, äh gebraten. Ansonsten alles im "Schonwaschgang".
Gruß vom Fotobully


nach oben springen

#14

Funkgerät

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 24.07.2016 16:15
von torwaechter | 21 Beiträge

Ich habe mich nun einmal mit der Sache Funkgerät auseinandertgesetzt. Ich gebe zu, ich habe keine Ahnung welches was haben muss, damit wir kommunizieren können.

Frage: Ich habe bei Mediamarkt DAS gefunden. Kann das was? Das wären dann sogar 2, somit kann ich eines abgeben und wenn keiner eines kaufen möchte oder die 17,50 nicht über hat, verleihe ich das dann auch.

Ich denke, es macht wirklich Sinn wenn man so ein Gerät besitzt, gerade bei gemeinsamen Ausfahrten. Naja, und mal ehrlich....17,50 € - Hallo??? Mein Hobel liegt so bei 15 Liter auf 100 KM, da fange ich nun nicht an wegen 17,50 € für mein Hobby mir den Schlüpper Nass zu machen.


Hubraum statt Ladedruck


zuletzt bearbeitet 24.07.2016 16:18 | nach oben springen

#15

RE: Funkgerät

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 24.07.2016 21:36
von Tommy | 57 Beiträge

Hallo??? Aha!!! Nun denn, den Schlüpper macht sich auch keiner wegen 17,50 € oder mehr nass. Es war eine Prinzipfrage, nicht eine Kostenfrage!!!


....IF YOU CAN'T DODGE IT, RAM IT....
nach oben springen

#16

RE: Funkgerät

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 24.07.2016 21:49
von DarkWing | 924 Beiträge

Nicht aufregen....

Ich lerne gerade, das alles nicht so schlimm ist... 😀😀😀😀
Ja, die Geräte in Deinem Link reichen aus,

Wer kein T-Shirt will, zieht sich ne Warnweste drüber, reicht wenn de mit nem Edding was drauf schreibst. 😅😅😅😅😅😅
Der VEREIN kann die auch stellen.... Nötigenfalls kann ich auch noch meine außen Auto hergeben....🤓🤓🤓🤓🤓


Es ist klug sich dumm stellen zu können, anders herum ist es schon schwieriger......
nach oben springen

#17

RE: Funkgerät

in 9.Bremer Treffen "Born 2 Drive" am 13.08.2016 24.07.2016 22:19
von torwaechter | 21 Beiträge

Gekauft. Wenn also noch jemand eins braucht - am besten PN☺️


Hubraum statt Ladedruck


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian Rahn
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2413 Themen und 26592 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor